Sonntag, 16. Februar 2014

34 Wochen Babyglück

Heute auf den Tag genau! Und in 6 Tagen wird er schon 8 Monate. Hiiiilfe, die Zeit vergeht viel zu schnell! Aber jetzt zum Wesentlichen:

34 Wochen Baby sein:
Lieblingsbeschäftigung: Mama und Papa das Essen klauen. Spucke durch die Lippen pusten, besonders gerne beim Brei essen. Und sich dann kaputt lachen. Die Kaninchen beobachten. Gerne auch durch wildes Gebrüll Angst verbreiten.

Das mag ich gar nicht: Nach wie vor den Gemüsebrei, süße Breie gehen jetzt schon etwas besser. Doch selbst hier ist der Herr wählerisch. Griesbrei von Beba ja, Griesbrei von Bebivita nein! Länger als 10 Minuten im Hochstuhl sitzen. Laaaaangweilig! Den Nasensauger. Theo hat leider immernoch Schnupfen. Die ersten Tage findet er den Sauger immernoch lustig, dann leider nicht mehr.

Das ist neu: - Theo folgt mir jetzt überall hin. Lasse ich ihn kurz alleine im Wohnzimmer, dann bekommt er mit seinen kleinen Fingerchen irgendwie die (angelehnte) Tür auf und kommt in die Küche gekrabbelt. Im Laufstall weint er sofort los.
- Auch wird er immer mutiger, was das "Laufen" angeht. Läuft er beispielsweise um den Tisch herum, hangelt er sich von dort ans Sofa oder an andere Möbelstücke in der Nähe. Leider wird er dabei auch oft übermütig (siehe Schreckmoment).
- Durch Zufall habe ich entdeckt, dass der Gurkenhals sich die Nase schnäuzen kann. Sobald ihn der Schnodder in der Nase stört, atmet er wie eine Dampflok durch die Nase aus und befreit sich davon. Halte ich ihm ein Taschentuch vor die Nase, schnäuzt er hinein. Unglaublich, ich weiß - aber wirklich wahr!


34 Wochen Eltern sein:
Schreckmoment: Theo wird beim um den Tisch Laufen übermütig, stolpert über seine eigenen Füße und fällt genau auf sein Gesicht. Mein Herz!! Ich sah uns schon in der Notaufnahme sitzen. Gott sei Dank bleibt "nur" ein blauer Fleck als Erinnerung an diesen Moment!

Neue Erkenntnisse: Wir müssen noch besser auf unseren kleinen Bruchpiloten aufpassen. Denn manchmal reicht eine Sekunde Unaufmerksamkeit! 

Dafür fehlt die Zeit: Zeit zu zweit. Theo möchte seit kurzem nicht vor 22:00 Uhr ins Bett gehen. Adieu gemütliche Sofaabende!

Streit über: Das liebe Geld.

Der glücklichste Moment: Für mich definitiv die vielen Komplimente für meinen Blog! 
Nächte/Schlaf: alles beim Alten...

Darauf freuen wir uns: Immernoch auf den ersten Hochzeitstag und die hoffentlich babyfreie Zeit!

Das macht Mama und Papa glücklich: Die neue Wohnung im Kopf einzurichten und über Wandfarben zu philosophieren.

Kommentare:

  1. Hey du, hab deinen Blog gerade bei der Badeente gefunden.Mein Sohn ist auch ein Junibaby (17.) und heißt ganz ähnlich wie deiner :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen hier, du wirst lachen, ich bin auch fleißige Leserin deines Blogs und finde es ganz toll, wie natürlich ihr ihn aufzieht! (Stichwort Tragen, stillen usw)

      Löschen