Mittwoch, 19. Februar 2014

Der Gurkenhals zieht um

Und zwar in sein eigenes Zimmer! Zumindest in der Theorie. In der Praxis sieht das ganze etwas schwieriger aus. Denn noch hat der Gurkenhals gar kein eigenes Reich!

Ja, ich Rabenmutter. Während andere Mütter schon in der Schwangerschaft fröhlich schwedische Möbelhäuser und Baumärkte unsicher machen, über Farbkonzepte philosophieren, Tapeten kleistern und anschließend mit dicker Murmel geschafft aber zufrieden im Stillsessel im fertigen Kinderzimmer sitzen und sich den Bauch in freudiger Erwartung streicheln, haben wir lediglich ein Bett und eine Wickelkommode gekauft. Denn für uns war klar, das erste Lebensjahr schläft Theo sowieso bei uns im Schlafzimmer. Genauer gesagt, in unserem Bett. Und was nützt ihm dann ein ach so tolles Zimmerchen, wenn die Deko eh nur als Staubfänger dient?

Nun aber beschloss die Familie Gurkenhals, in einem sehr spontanen Moment vor etwas mehr als vier Wochen, nach einer neuen Residenz für sich und den Prinzen Ausschau zu halten. Und schon bei der zweiten Besichtigung stolperten wir über UNSERE Traumwohnung. Im Exposé heißt es schlicht: 4 Zimmer, Küche, Bad. Doch für uns bedeutet diese Wohnung einiges mehr: jeden Tag warme Füße, endlich ein Bad mit Frischluft, genügend Platz für unser Gerümpel, ein Nähzimmer für die Mama (jaaaa!!!) und natürlich endlich das eigene Reich für den Gurkenhals. 

Damit dieser sich dort auch pudelwohl fühlt (und vielleicht sogar darin nächtigt), surft Mama täglich durch die virtuellen Einrichtungshäuser und lässt sich inspirieren. Bisher gefällt mir, wen wundert es, das Wald-Thema am besten. Für viele vielleicht schon arg ausgelutscht, für mich immer noch zuckersüß! Und wie sich das für eine ordentliche Bloggerin gehört, habe ich zwei Collagen voll mit schönen Dingen und Ideen gebastelt! Oje, da wird Papas Kreditkarte wohl glühen.





8 Wandtattoo Waldtiere (ist bereits hier eingezogen)


Wie sehen Eure Kinderzimmer aus? Habt Ihr ein bestimmtes Thema oder Farbschema? Ab wann haben Eure Kinder im eigenen Zimmer geschlafen?

Kommentare:

  1. Unser Schatz hat auch kein eigenes Zimmer, er ist jetzt 8 Monate alt. Mal schauen, wann wir uns aufraffen können, das Multifunktionszimmer umzuwandeln. Wenn es so weit ist möchte ich einen Baum mit Blättern aus Tapetenresten gestalten.
    Die Sachen gefallen mir sehr gut, ich liebe grün.

    Liebe Grüße
    Missy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, ich bin also doch nicht alleine:) Wir hätten auch ein drittes Zimmer gehabt, aber da wir eh vorhatten, demnächst umzuziehen, hätte sich der Aufwand einfach nicht gelohnt.
      Das mit dem Baum klingt auch jeden Fall interessant!

      LG

      Löschen