Donnerstag, 17. April 2014

Lebenszeichen


Ihr Lieben,

ich wollte Euch nur ein kurzes *piep* dalassen und ganz viele Grüße aus dem Chaos senden! Fleißige Blogleser wissen ja, dass wir umziehen und gerade sind wir mittendrin statt nur dabei. Heißt: Dienstag gab es den Schlüssel und jetzt befinden sich bereits 3/4 unseres Hausrates in der neuen Wohnung. Wir leben mehr oder weniger aus Kisten und Koffern und am Samstag kommt dann der "Möbelwagen" und holt die restlichen, sperrigen Möbel, die nicht in unseren Kombi gepasst haben. 

Umziehen mit Baby ist echt kein Spaß. Theo ist so neugierig, er will immer wissen was wir da machen und hat absolut kein Gefühl dafür, was gefährlich ist und was nicht. Und bei so einem Umzugschaos ist eigentlich nichts für kleine Babyhände geeignet. Daher hatten wir auch schon einen kleinen Unfall, ok Unfall ist übertrieben, aber Theo musste sich unbedingt an einem noch geöffnetem Karton hochziehen und verpasste sich dabei an der Kante eine leichte Schürfwunde. Direkt am Augenlid. Hätte also auch ins Auge gehen können. Die große Leiter, auf der Papa immer steht, ist auch mega interessant und muss beklettert werden. Also sieht es ungefähr so aus, dass der Herr Gurkenhals den ganzen Tag durch die Bude wuselt, Baby krabbelt hinterher und Mama rennt ebenfalls hinterher, um das Schlimmste zu verhindern. So langsam zerrt es an den Nerven und ich merke, dass ich dringend mal wieder babyfrei bräuchte.

Morgen geht es dann für mich und Theo in die Heimat. Wir bekommen Asyl bei meiner Mama und sind somit aus dem Schussfeld, wenn am Samstag die Möbeltruppe anrückt. So kann der kleine Theo auch nicht unter schweren Teile vergraben werden oder sonstigen Unsinn anstellen.

Ich hoffe Ihr verzeiht mir also, dass es im Moment keine Blogeinträge gibt. Selbst bei Instagram komme ich kaum zum Posten, die Gefahr den Kleinen auch nur für 30 Sekunden aus den Augen zu lassen ist einfach zu groß. Wann es hier genau weiter geht, weiß ich noch nicht, denn nächste Woche müssen wir dann erst einmal in der neuen Wohnung streichen, auspacken und alles herrichten. Und auch die alte Wohnung muss natürlich glänzen, bevor wir den Schlüssen an den Vermieter übergeben. Es ist also noch einiges zu tun, aber wenn der größte Stress vorbei ist, sehen wir uns hier wieder, in alter Frische! Versprochen!

Bis dahin!

1 Kommentar:

  1. Huhu... hoffe Euer Umzug hat gut geklappt? Ansonsten weiß ich nicht ob du schon nominiert wurdest.. daher mache ich das jetzt mal: http://kullerkind.de/liebenswerte-macken/

    Es geht um die liebenswerten Macken unserer Kinder :D Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen.

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen