Mittwoch, 11. Juni 2014

49 Wochen Babyglück

Oje, ist es bei Euch auch immer noch so heiß? Ich warte gerade sehnsüchtig auf den angekündigten Regen aber der Wettergott scheint mir diesen Gefallen nicht tun zu wollen. Dabei bräuchten wir dringend eine Abkühlung. Theo behagt das heiße Wetter so gar nicht. Er schwitzt extrem am Kopf, da er sehr dicke Haare hat und ist dementsprechend gelaunt. Hinzu kommt, dass er sich eine blöde Erkältung eingefangen hat und den ganzen Tag am Schniefen und Husten ist. Hitze und krank sein sind keine gute Kombination und so hängt 24h ein durchgeschwitztes Baby an mir und Mama zerfließt bald. So wirklich viel neues gibt es daher auch gar nicht zu berichten, denn ein krankes Baby liegt hauptsächlich faul rum und schläft. Aber trotzdem hier das Update zur 49. Lebenswoche (heute ist der Gurkenhals übrigens 11 Monate, 2 Wochen und 5 Tage alt):

49 Wochen Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: 
- schlaff auf Mamas Arm abhängen
- der großen Cousine beim Spielen zuschauen
- dem kleinen Cousin das Spielzeug wegnehmen und gehässig lachen, wenn der deswegen weint
- Knöpfe drücken (sogar, wenn es gar keine Knöpfe sind sondern Leberflecke...)

Das mag ich gar nicht: 
- Hitze
- krank sein
- Essen (zu anstrengend, wenn man krank ist)
- auf dem Balkon planschen (wenn man gesund ist)

Das ist neu: 
- So langsam fängt Theo an Geräusche zu imitieren. Zumindest versucht er sich an einem "wau wau" und freut sich diebisch, wenn Mama die Ente nach macht. 
- Theo drückt den An-Knopf auf der Fernbedienung und schaut dann zum Fernseher. Er weiß also ganz genau, was da passiert. Wenn nichts passiert (da Fernseher nicht auf Standby) schaut er ganz verwundert und drückt noch mal.
- Theo läuft an einer Hand. Allerdings fordert er sich das immer noch nicht von alleine ein...die faule Socke.

Lieblingsessen:
Milchreis und Griesbrei gehen immer, wenn man krank ist


49 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse: Wenn das Kind krank ist, können Autofahrten richtig angenehm sein. Berlin hin und zurück einfach mal komplett verschlafen.

Schreckmoment: Wir wollen uns auf den Weg nach Berlin machen und plötzlich hat das Kind 38 Grad Fieber. Perfektes Timing.

Dafür fehlt die Zeit: gerade für alles, Klebebaby muss gepflegt werden

Nächte/Schlaf: Joar, wie immer. Trotz fiesem Husten schläft Theo durch. Nur Mama schreckt dauernd im Schlaf auf, wenn der Husten durchs Babyphone schallt. 

Darauf freuen wir uns: Wenn der Gurkenhals endlich wieder "normal" ist und wir hoffentlich ein schönes Wochenende ohne Gejammer verbringen können.

Das macht Mama glücklich: Am Freitag endlich mal wieder die liebste Freundin getroffen zu haben, um gemeinsam auf dem Konzert abzurocken. 

Das macht Papa glücklich: Regen und kühlere Tage

Und das Foto muss ich Euch unbedingt noch zeigen. Allerdings war der Gurkenhals da auch noch gesund. Alte Grinsebacke.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen